Jubiläum 60 Jahre Grüner Kreis Bremerhaven

Mit einer Feier im Haus am Blink blickte der Grüne Kreis Bremerhaven am Freitag, 15. November, auf die 60 Jahre seines Bestehens zurück.


Der Eingang des Hauses am Blink wies auf die Jubiläumsfeier des Grünen Kreises hin. (Anklicken zum Vergrößern)


Für die Feier aus Anlass des 60-jährigen Bestehens hatte sich der Grüne Kreis Bremerhaven das Haus am Blink ausgesucht. Eine Lokalität, in der der Grüne Kreis schon oft zu Gast war. Der große Saal war in Herbstfarben geschmückt, was das Gartenbauamt und die Gärtnerei Rieger mit viel Geschmack getan hatten. Die rund 90 Gäste stellten das mit Freude fest.

So ein Jubiläum ist auch immer die Gelegenheit für Reden.

Den Reigen der Redner eröffnete der 1. Vorsitzende des Grünen Kreises Bremerhaven, Wilfried Töpfer. (Anklicken zum Vergrößern)


Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, konnte der Einladung zur Jubiläumsfeier nicht persönlich folgen, da sie bei der Herbsttagung der Umweltminister der Länder in Hamburg war. Sie meldete sich per Videobotschaft.

Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. (Aus dem Video-Grußwort)


Bettina Gräfin Bernadotte, die Geschäftsführerin der Insel Mainau GmbH, hatte das gleiche Schicksal wie Svenja Schulze ereilt, auch sie konnte wegen anderer Termine nicht nach Bremerhaven kommen. Und auch sie gratulierte per Videobotschaft dem Grünen Kreis zum Jubilum.

Bettina Gräfin Bernadotte, die Geschäftsführerin der Insel Mainau GmbH. (Aus dem Video-Grußwort)

Maurice Müller


Die Grußworte von Maike Schaefer, der Stellvertreterin des Präsidenten des Senats und Bürgermeisterin von Bremen sowie Bremer Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau verlas Maurice Müller, Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft. Maike Schaefer konnte der Einladung nach Bremerhaven nicht folgen.

 


Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz reihte sich ebenfalls in die Schar der Gratulanten ein. (Anklicken zum Vergrößern)


Den Festvortrag hielt Prof. Dr. rer. hort Klaus Neumann, der Präsident der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft von 1822 e.V. Die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft (DGG) leistete bei der Gründung des Grünen Kreises Bremerhaven idelle Mithilfe. Damaliger Präsident war Graf Lennart Bernadotte. Der Vortrag hatte den Titel "Bewahrung der Schöpfung - „In dubio pro natura" - Herausforderungen an urbane Grün- und Freiflächen".

Mit Ironie gespickt war der Vortrag des "Präsidenten des Verbandes der Schottergärten, Dr. Schotter" (Joachim Hertrampf, Kulturladen Wulsdorf). Er lobte den aus seiner Sicht alternativlosen Schottergarten. Ein Vortrag, der vom Publikum als das erkannt wurde, was er war: ein humoristischer Beitrag zum Abend.


Kathrin und Simon Bellett sorgten für die musikalische Untermalung des Abends

Titelbild der Chronik


In mühevoller Kleinarbeit hatten der 1. Vorsitzende Wilfried Töpfer und die stellvertretende Vorsitzende Barbara Sandmann das Archiv des Grünen Kreises Bremerhaven durchforstet und die 60 Jahre des Bestehens des Grünen Kreises mit einer Auswahl an Texten und Bildern in eine gut 200 Seiten starke Chronik gegossen. Diese Chronik wurde am Abend an die Festgäste verteilt. Deren erstes Fazit war positiv.

 

Gegen Ende des Abends spielte die Geschichte des Grünen Kreises Bremerhaven nochmal eine große Rolle: Zwei Pagen verteilten Rosen an die Damen und ahmten damit nach, was schon bei der Gründungsfeier gefiel.